REGLEMENTIERTER BEAUFTRAGTER

 

V&V kann als vom Luftfahrtbundesamt zugelassener Reglementierter Beauftragter die „sichere Lieferkette“ der Luftfrachtlogistik gewährleisten. Die Zulassung erfordert ein spezielles Luftfracht-Sicherheitsprogramm sowie entsprechend geschulte Mitarbeiter.

Unsere Luftsicherheitsbeauftragten sorgen dafür, dass sämtliche Prozesse programmkonform durchgeführt werden. Das eingesetzte Personal ist gemäß den Vorschriften als „zuverlässig“ geprüft und intensiv geschult. In unserer Funktion als Reglementierter Beauftragter dürfen wir Ihre Waren durch zugelassene Kontrollmethoden „sicher“ machen, bevor wir sie der Fluggesellschaft übergeben. Hier bieten wir Ihnen folgende zugelassene Kontrollmethoden:

- Röntgen

- Durchsuchung per Hand

Darüberhinaus wird als ergänzende Kontrollmethode die Detektion mittels Sprengstoffspürgerät angeboten.

Die Kontrollen werden durch eigene Luftsicherheitskontrollkräfte (LSKK) durchgeführt, die vom Luftfahrtbundesamt geprüft und zertifiziert wurden. Unser Unternehmen wird unter der sogenannten RA-Nummer (RA = regulated Agent) in der EU-Datenbank für reglementierte Beauftragte bzw. bekannten Versender vom LBA geführt.

 

HINTERGRUND

 

Bekannter Versender

Es handelt sich um Unternehmen, bei denen Luftfracht als solche entsteht. Bis zum Ende der Übergangsfrist am 29.04.2013 konnten Versender Ihre Luftfracht als „sichere“ Fracht versenden, wenn sie Reglementierten Beauftragten gegenüber eine Sicherheitserklärung unterzeichneten. Mit Ablauf der Frist benötigen Versender eine behördliche Zulassung, um Fracht „sicher“ an Reglementierte Beauftragte / Luftfahrtunternehmen zu übergeben.

 

Geschäftliche Versender

Der Geschäftliche Versender wird von einem Reglementierten Beauftragten benannt und kann seine Fracht nur ausschließlich mit "Nurfracht- bzw. Nurpostflugzeugen" transportieren lassen. Voraussetzung ist die Übergabe der „Luftsicherheitsanweisung für geschäftliche Versender“ und die Unterzeichnung der „Verpflichtungserklärung – Geschäftlicher Versender